Neuer Groove in St. Moritz

Text Engadin St. Moritz Tourismus AG Bild Art Boutique Hotel Monopol
News

Zeitgeist im Engadin

St. Moritz interpretiert das ABC auf seine ganz eigene Art: abwechslungsreich, beispiellos, cool. In den kommenden Monaten sorgen zahlreiche Premieren für eine erhöhte Pulsfrequenz. Egal ob Pop up Restaurant, zeitgenössische Kunst oder aussergewöhnliche Food Konzepte – selten gab es so viel Neues zu entdecken wie diese Saison.

Stars wie Andy Warhol oder Alberto Giacometti trieben hier den Zeitgeist voran, noch immer ist der Ruf von St. Moritz legendär. Kreative aus der ganzen Welt und eine junge Generation an Entrepreneuren schätzen das Bergdorf als Heimat und Ideenschmiede – nirgendwo sonst ist die Dichte an Galerien grösser als in St. Moritz und Umgebung. Auch diesen Winter kann man sich davon überzeugen.

Von Frauen für Frauen

Geballte Frauenpower gibt es ab sofort im neuen Pop up Store «Someone Somewhere» an der Via Maistra 14. Die Vision von Gründerin Veronica Gautschi: Das Talent, die Energie und Stärke von talentierten Frauen zu bündeln und die gemeinsame Passion zu teilen. Acht Labels aus den Bereichen Beauty, Mode, Schmuck und Kunst präsentieren sich, bei einem Glas Wein werden die Geschichte hinter den Produkten erzählt. Nach der Station in St. Moritz zieht die Boutique im Sommer weiter nach Mykonos und Kopenhagen.

Someone Somewhere Pop up Store Bild Someone Somewhere

Hauser & Wirth zeigen Alexander Calder

Die Galerie startet ihre zweite Saison in St. Moritz mit einer besonderen Einzelausstellung: Alexander Calder. Der US Amerikaner und Erfinder des Mobiles zählt zu den wichtigsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. In der Galerie in St. Moritz zeigen Hauser & Wirth eine Auswahl seiner Mobiles, Stabiles und Gemälde.

La Scarpetta 2.0: Pop up im FAORO

Was passiert, wenn sich ein Facility Manager, ein Sportartikelverkäufer und ein Student der Lebensmittelwissenschaften zusammentun? Dann darf man sich auf eine Mischung aus Pop up Restaurant und Delikatessen Shop freuen. Basierend auf der Slow Food Bewegung, setzt das Trio auf Speisen aus lokalen Zutaten. Im FAORO KaDeA, dem kleinsten Kaufhaus der Alpen, residieren die Macher seit Dezember mit ihrem Pop up «La Scarpetta 2.0». Da aller guten Dinge drei sind, wandern über die Theke jeweils drei Vorspeisen, drei Hauptspeisen sowie bis zu drei Desserts. Auf der Getränkekarte stehen rund 200 Weinpositionen aus der Schweiz, Italien und Frankreich.

«Camp» für Kaffeeliebhaber

Im neuen Lokal «Campo Base St Moritz» werden müde Bergsteiger wieder auf Trab gebracht - mit starkem Espresso und Croissants zum Frühstück sowie Sandwiches oder Piadinas am Nachmittag und abends. Zum Aperitif serviert die Bar Cocktail Kreationen, Wein, Spritz und leckere Häppchen. Und das alles in einer gemütlichen Atmosphäre mit viel Italianità.

Neuer Groove in St. Moritz

Campo Base St Moritz Bild Michele Iosi

Zweite Balthazar Dependance in Downtown

Bereits 2017 eröffnete Allegra Gucci das Szenelokal «Balthazar» an der Via Somplatz 6. Nun folgt der zweite Streich. Seit Anfang Dezember sind die Türen des «Balthazar Downtown» geöffnet, von den Fenstern geht der Blick auf den St. Moritzer See. Im Fokus des Restaurants steht eine asiatisch mediterrane Fusionküche, ein Chefkoch kommt aus Japan, der andere aus Italien – gemeinsam servieren sie Sushi und Fischspezialitäten. Das Design ist nicht minder stylisch wie das des Mutter Restaurants, dass das Studio Baxter aus London eingerichtet hat.

Zur Region und zu unserem Hotel Tipp

Home of Trails - Engadin St. Moritz

Engadin St. Moritz

Stradun 403a
7550 Scuol

+41 81 861 88 00
info@engadin.com
www.engadin.ch

Home of Trails - Engadin St. Moritz

Hotel Cresta Palace

Via Maistra 75
7505 Celerina / St. Moritz

+41 818365656
mail@crestapalace.ch
www.crestapalace.ch