Almen mtb Tour im Alpbachtal

Text Holger Schaarschmidt & Bild Stefan Schopf
Geschichten

Urige Häuser und pure Natur

Das Gute liegt so nah. Einmal mehr hat sich dieser Ausdruck bewahrheitet, wenn er auch inflationär gebraucht wird. Das Gute liegt so nah! Wenige Kilometer hinter der Grenze zu Deutschland versteckt sich ein landschaftliches und kulturelles Kleinod, das es wert ist entdeckt zu werden: die Region Alpbachtal Seenland! Eingerahmt vom Rofangebirge und den Brandenberger Alpen im Norden und den Kitzbühler Alpen im Süden, durchflossen vom mächtigen Inn im Zentrum. Mountainbiken auf der Südseite zeichnet sich vor allem durch die weitläufigen, reizvollen Almgebiete aus, während sportlich ambitionierte Biker nördlich vom Inn anspruchsvolle Strecken zur Bayreuther Hütte, zum Pletzachkogel über das Sonnwendjochhaus oder entlang der Brandenberger Ache ins benachbarte Bayern erwarten. 24 offizielle Mountainbike-Touren gibt es, um die spannendsten Bergziele im Alpbachtal Seenland zu entdecken – dazu einladende Hütten, Badeseen und herzliche Gastgeber.

Aus der Bike Region Alpbachtal Seenland

Zur Bayreuther Hütte

1.000 Höhenmeter auf 8,5 Kilometern – wir ernten anerkennendes Augenbrauenheben und Stirnrunzeln, als wir die beachtlichen Daten unserer morgendlichen Tour von Münster durch den duftenden Kiefernwald und über versteckte Almen zur aussichtsreich gelegenen Bayreuther Hütte kundtun. Mit einem freundlichen Strahlen im Gesicht empfangen uns Susanne und Anton, die Wirte der traumhaft gelegenen Alpenvereinshütte. Es herrscht die typische morgendliche Aufbruchsstimmung unter den Gästen. Die Langschläfer kommen gähnend die knarzende Treppe hinuntergestiegen, während andere im Türrahmen bereits die Wanderschuhe schnüren. Auf der Panoramaterrasse genießt ein eng umschlungenes, offenbar frisch verliebtes Pärchen den Sonnenaufgang. Wir fragen uns, ob sie in dieser scheinbar untrennbaren Umzingelung auch wandern werden.

Hüttenfeeling pur

Inzwischen bringt uns Susanne heißen Kaffee und leckere Frühstücksjause. Wir genießen den Blick über das Inntal und die Kitzbüheler Alpen und entdecken in der Ferne auch schon unser nächstes Tagesziel, die Holzalm oberhalb von Brixlegg und Rattenberg. Im Hintergrund der Bayreuther Hütte befindet sich der schroffe Anstieg zum Vorderen Sonnwendjoch, Hausberg und Wanderempfehlung Antons. Die Bikes könnten wir hier an der Hütte sicher abstellen und den Gipfel zu Fuß erreichen, schlägt er vor. Leider bleibt uns nicht die Zeit: beim nächsten Mal und dann nach einer Übernachtung am Berg, sind wir uns sicher.

Die historischen Holzgebäude in Alpbach haben einen ganz eigenen Charme.

Der Anstieg zur Bayreuther Hütte auf der Nordseite ist etwas für Bergziegen. Die Einkehr auf der urigen Bergalm oder Bayreuther Hütte unschlagbar, um Begleiter zu überzeugen.

Im Alpbachtal Seenland kommen Genießer wie Sportler auf ihre Kosten.

Früh am Morgen machen wir uns startklar für die Abfahrt in das Tal.

Holzalm Zimmermoos

Alpbach wurde erst in den Zwanzigerjahren des letzten Jahrhunderts durch eine offizielle Straße mit dem Inntal verbunden. Durch die lange Abgeschiedenheit hat die malerische Gemeinde ihre Bautradition und ihr lokales Brauchtum bewahrt. Die Bevölkerung ist bis heute eng mit ihrer Talschaft verbunden. Das schlägt sich schon auf den ersten Blick im außergewöhnlich idyllischen Dorfbild wieder.

Der Gratlspitz

Vom Dorfzentrum aus gelangen wir über die Bischoferalm zur Holzalm am Fuße des beliebten Aussichtsbergs Gratlspitz. Im Turbomodus mit unseren E-Bikes erreichen wir das Hauser Joch. Der Ausblick ins Innere Alpbachtal ist traumhaft; auf der anderen Seite, beinahe 1.000 Meter unter uns, fließt der Inn. Zur Holzalm ist es nur noch ein Katzensprung. Chefin Monika und das aufgedrehte Töchterchen empfangen uns herzlich. 110 Jahre alt ist die auf eine bewegte Geschichte zurückblickende Hütte; die Wände innen und außen geschmückt von Kritzeleien im Holz, die Generationen von Besuchern gesehen haben. Wind und Wetter haben das Gebäude gegerbt. Wir bleiben über Nacht. Knarzende Dielen, bei starkem Wind klappernde Fensterflügel und saugemütliche Betten wie aus Omas Zeiten gehören ebenso zur gemütlichen Hütte wie Monikas überaus herzliche, gastfreundliche Art. Gern lässt sie uns an ihrem Kochkünsten teilhaben und berichtet währenddessen von den zahlreichen Biketouren, die mit der Holzalm als Ziel möglich sind; wie man das beste Schnitzel weit und breit in der schweren Kupferpfanne zubereitet und von der Bergbaugeschichte der Region – Zeugnisse davon finden sich hier oben an zahlreichen Stellen, Bilder von deren Erforschungen schmücken die Wände der Treppen und Gänge. Von den zahlreichen Impressionen und Erlebnissen dieses Tages erfüllt und von Müdigkeit übermannt, begeben wir uns in die Betten, glücklich über die Entscheidung, die Inntalautobahn verlassen zu haben, um eine Region zu erkunden, die uns bisher viel zu nah erschien. 

Almen MTB Tour im Alpbachtal
Almen MTB Tour im Alpbachtal
Almen MTB Tour im Alpbachtal