Trans Bayerwald erhält ADAC Tourismuspreis Bayern 2020

Text und Bild ADAC Nordbayern e.V.
News

Längste Mountainbike Reiseroute Deutschlands überzeugte

Aus 32 Bewerbern konnte sich die Erlebnisholzkugel am Steinberger See in der Oberpfalz den ersten Platz sichern. Den zweiten Platz ergatterte das Projekt „Oberbayern-Echt Digital“, den dritten Podestplatz belegte die im Open-Source-Verfahren entwickelte Mountainbike-Reiseroute „Trans Bayerwald“.

Der Preis wurde im feierlichen Rahmen direkt vor Ort durch Herbert Behlert, den Vorsitzenden des ADAC Nordbayern e.V., übergeben. Er bekräftigte in seiner Rede: „Wir als ADAC in Bayern freuen uns so starke Projekte und Vorbilder im bayerischen Tourismus auszeichnen zu können, die insbesondere auch für unsere freizeitorientierten Mitglieder attraktive Ziele sind.“ Karlheinz Jungbeck (Vorstand für Tourismus des ADAC Südbayern e.V.) und Barbara Radomski (Geschäftsführerin BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH) sowie Dr. Thomas Geppert (Landesgeschäftsführer DEHOGA Bayern e.V.) gratulierten den Preisträgern herzlich und fanden lobende Worte für die kreativen Projekte.

Dritter Platz für Trans Bayerwald

Mit einer Gesamtlänge von ca. 700 Kilometer und 17.000 Höhenmetern bietet die längste Mountainbike-Reiseroute Deutschlands insgesamt 14 Tagesetappen, die in eine Nord- und Südroute aufgeteilt sind. Die Ausschilderung der MTB-Strecken lenkt die Besucherströme gezielt unter Berück-sichtigung des Naturschutzes. Für einen ganzheitlichen Open-Source-Ansatz wurden zudem weitere Stakeholder, wie z.B. die Landkreistouristiker, Gemeinden, Bayerische Staatsforsten, Naturparke, Nationalpark, Naturschutzbehörden u.v.m. aktiv miteinbezogen. Im Rahmen einer Pionierphase konnten Mountainbiker die Strecke vor der Ausschilderung testen und Verbesserungsvorschläge einreichen. Dank Produktentwicklungsworkshops und Wegepatentreffen gibt es einen regelmäßigen kreativen Austausch zwischen den Projektbeteiligten. Ein kostenloses Starterpaket kann man unter www.trans-bayerwald.de oder info@trans-bayerwald.de bestellen.

"Bayerns Tourismus ist so vielfältig wie die Landschaft im Freistaat. Die hohe Qualität der Einreichungen für den ADAC Tourismuspreis Bayern 2020 beweist, wie innovativ und nachhaltig die Angebote der Branche sind."
Hubert Aiwanger, bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie