Der optimale E Bike Reifen

Text Johannes Haidn Bild Andreas Meyer
Ratgeber

Reife(n)prüfung

Das Team vom world of mtb Magazin führt seit mittlerweile fünf Jahren umfangreiche Tests mit E Mountainbikes durch. Der Einsatz im rauen Gelände ist für sie dabei obligatorisch. Oft stellen sie sich während des Tests die Frage: Fahren manche Produktmanager mit ihren Rädern überhaupt im Gelände? Scheinbar nein, denn immer wieder sind Mountainbikes mit günstigen, leichten oder schmalen Reifen bestückt. Diese Reifen müssen nicht zwingend schlecht sein, doch haben sie nichts an einem E MTB zu suchen. Diese sind nun mal 20 bis 25 Kilo schwer und haben die gewünschte Extra-Power – einfach zu viel für einen normalen Reifen. Schwalbe hat in diesem Jahr mit dem
Eddy Current den ersten speziellen E-  Reifen auf den Markt gebracht. Ein gutes Beispiel, an dem das world of mtb-Team seine Erfahrungen erläutern kann.

 

Die Karkasse des Eddy Current von Schwalbe

Die Karkasse ist gefordert beim Durchschlag oder -stich sowie beim Kontakt mit scharfen Steinen und entscheidend für Sieg oder Niederlage bzw. einen funktionstüchtigen oder platten Reifen. Angesichts des hohen Gewichtes und den hohen Geschwindigkeiten von E-Bikes sollte eine Karkasse möglichst stabil sein. Schwalbes Super Gravity-Karkasse hält bei einem Durchschlag im Vergleich zur ohnehin schon stabilen Snake Skin-Karkasse ca. 90 Prozent mehr aus und ist ca. 40 Prozent resistenter bei einem Durchstich durch einen Dorn.

E Bike - der optimale Reifen Schwalbe Eddy Current

Der neue Eddy Current von Schwalbe mit folgenden Merkmalen: Addix Soft Compound – Die weiche Gummimischung sorgt für einen hohen Gripp, Super Gravity-Karkasse – Für schwere Jungs die stabilste Karkasse. Fünf Gewebelagen auf der Lauffläche und vier an der Seite sorgen für maximale Stabilität, Grobes Profil – Gripp steht über Rollwidersand. Für zweites gibt es ordentlich Unterstützung vom Motor.

Das Gewicht

Klar, Gewicht ist immer wichtig und eine derart stabile Karkasse ist schwerer; im oben genannten Beispiel um genau genommen 32 Prozent. Für die Redakteure beim Testen von E-Bikes rangiert jedoch stets Zuverlässigkeit vor Leichtbau.

Das Profil, die Gummimischung, der Rollwiderstand

Was sind zehn Watt mehr Rollwiderstand beim Reifen im Vergleich zu 250 Watt Dauerleistung des Motors? Beim E-Bike hat man den Vorteil, dass man das höhere Gewicht, aber auch den höheren Rollwiderstand eines stabileren Reifens, einfacher kompensieren und noch ein Vielfaches an Leistung drauflegen kann. Das Profil kann somit aggressiver ausfallen und der Gummi weicher sein. Der Grip und somit die Fahrsicherheit steigen dadurch enorm.

Die Dimension

Geschmackssache – hier scheiden sich die Geister auch bei den Testfahrern. Je breiter der Reifen, umso sicherer, gutmütiger, aber auch weniger direkt wird das Fahrgefühl. Der Eddy Current wird aber zum Beispiel in den Breiten 2,4 bis 2,8 Zoll angeboten und deckt somit jegliche Geschmacksrichtung ab.